Rittbrookpfad

Umsetzungsjahr 2016/2017
Träger/Auftraggeber Stadtwald Lübeck
Bereichsleitung: Knut Sturm
Status App, Begleitheft, Hörspiel und Tafeln stehen zur Verfügung
Aufgaben nakuna Gesamtkonzeption, bestehend aus Comic, Tafeln, Hörspiel, Smartphone-Applikation, Grünes Klassenzimmer, Schau-genau-Punkten, außerdem Autorenschaft und Projektleitung
Das Besondere Storytelling in Form eines Comics, kombiniert mit einfachen Spielen im Wald
Team Dorina Tessmann (Illustration), Jetaido (App-Entwicklung), Uta Eickworth (Layout), Monika Kopyczinski (Lektorat)
Förderinnen Sparkassenstiftung Lübeck
Engelbert und Hertha Albers Stiftung

 
Dackel und Fuchs erklären, worum es sich inhaltlich dreht:

„Ja, stellt euch vor! Da komme ich nichtsahnend zu meinem Bau und traue Augen und Ohren nicht. Staubwolken quellen aus dem Eingang und drinnen scheppert und rumpelt es gewaltig. Ich rein – und da trifft mich fast der Schlag! Alles blitzsauber und aufgeräumt, nichts mehr da von meinem kreativen Chaos! In einer Wand ein Loch und im Loch steckt: Der Dackel! Na dem hab ich’s aber gezeigt! Geschnappt habe ich ihn mir und raus aus meinem Bau mit ihm. Und da hat er doch so ein Dings in den Pfoten, wie heißt das denn noch gleich …?“
„Na typisch Fuchs, du ungebildeter Wildfang. Es war ein Buch, liebe Leserinnen und Leser, ein uraltes Buch. Das war in der Geheimkammer, die ich beim Aufräumen in der Wand des Fuchsbaus entdeckt habe. Dazu war ich übrigens befugt, schließlich bin ich Oberordnungshüter im Wald!“
„Gib nicht so an Dackel, sag ihnen lieber, um was es geht, in dem Buch!“
„Es heißt ‚Von der Zukunft des Waldes’ und die verblasste Jahreszahl beginnt mit 17…! Das Buch muss mal nass geworden sein, im Versteck. Man kann nur noch einzelne Wörter lesen. Aber eine Karte ist ganz gut erhalten und da sind Markierungen drauf.“
„Das ist bestimmt das Buch, von dem mein Urururururgroßvater an langen Winterabenden erzählt hat. Darin hat ein großer Magier die Zukunft des letzten großen Waldes vorhergesehen, der dem König zu enormem Reichtum verhelfen sollte. Das Buch verschwand damals auf geheimnisvolle Weise und der König hatte eine hohe Belohnung darauf ausgesetzt.“
„Da kam mir natürlich gleich der Gedanke, …“
„Nix da Dackel, MIR kam der Gedanke! Mir war sofort klar – WIR sind doch die Zukunft! Jedenfalls aus der Sicht von damals. Und da brauchten wir nur noch zu den Stellen gehen, die auf der Karte markiert sind und das Buch entsprechend ergänzen!“
„Wow! Und wie wolltest du das machen, Herr Oberschlau Fuchs?“
„Jaja … ich gebe zu, in diesem Fall war es mal zu was nütze, dass dein Herrchen dir lesen und schreiben beigebracht hat.“
„Eben. Wir zwei also los zu den Orten, die auf der Karte eingezeichnet sind und dort haben wir versucht, den Worten, die noch zu lesen waren, einen Sinn zu geben.“
„Als Erstes ist uns immer ein Spiel dazu eingefallen. Es ist für euch auf den ersten Seiten jedes Comic-Kapitels und auf den Tafeln im Gelände festgehalten.“

„Aber dann kamen immer noch Waldbewohner vorbei und wir haben herausgefunden, dass es auch eine andere Erklärung für die Worte aus dem Buch gibt. Im Begleitheft geht der Comic darum noch weiter.“
„Ja, denn gemeinsam gelingt es uns, aus den Wortfragmenten im Buch einen Satz zu konstruieren, der einen richtig coolen Umgang mit dem Wald widerspiegelt. Vielleicht nicht im Sinne des alten Magiers, bestimmt aber im Sinne der Nachhaltigkeit – was Dackel?“
„Wuff!!!“

Begleitheft > Download

Hörspiel > Download